Argumentationstraining gegen Stammtischparolen


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: AWO Haus

Einladung zum Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

In so einer Situation war wahrscheinlich jeder schon einmal: Man sitzt in einer geselligen Runde und plötzlich äußert sich jemand abfällig über Ausländer. Wie kontert man am besten? Wie reagiert man, damit der andere zum Nachdenken angeregt wird? Sich mit diesen Fragen genauer befassen kann man beim Argumentationstraining gegen Stammtischparolen. Der Pädagoge Dr. Christian Boeser-Schnebel von der Universität Augsburg hat mit Kollegen ein Argumentationstraining entwickelt, das sich mit Stammtischparolen zur Politik beschäftigt und Ansätze aufzeigt, wie die dumpfe Parolen entkräftet werden können.

Die Arbeiterwohlfahrt Arzberg hat ihn nach Oberfranken eingeladen und bietet am Freitag, den 20.04.2018 von 17 Uhr bis 20 Uhr in Zusammenarbeit mit der Georg-von-Vollmar Akademie das Argumentationstraining gegen Stammtischparolen an. Die Veranstaltung findet im AWO Haus in Arzberg statt und wird von Dr. Christian Boeser-Schnebel geleitet und ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Die AWO bittet aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl um eine Anmeldung vorab unter 09233/7709179 oder eine Mail an h.keding@awo-arzberg.de.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium des Inneren im Rahmen des Modellprojekts „Zusammenhalt durch Teilhabe – Integration auf Augenhöhe“. Das Bundesprogramm ist eine Kooperation der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V., einer gemeinnützigen Institution der politischen Bildung, und dem AWO Landesverband Bayern e.V.