AWO Family Day 2018

Ganz entspannt mit einem Weißwurstfrühstück ist der erste Family-Day der Arbeiterwohlfahrt

(AWO) Arzberg gestartet. Doch schon am Mittag ging der Trubel im Dr.-Fritz-Singer-Park so richtig los:

Die Kinder konnten Ponyreiten, sich im Spielmobil des Kreisjugendrings bedienen, in zwei Hüpfburgen rumpurzeln oder sich mit Henna tätowieren lassen. Ein Zauberer, eine Kinderschminkecke, Eis, Popcorn und Zuckerwatte haben das Familienfest abgerundet. Das Highlight
war aber der Auftritt der Schulband der Fichtelgebirgsrealschule, deren Mitglieder mit tollem Gesang und vielen Instrumenten die Gäste begeistert haben. Nachdem sich alle mit türkischem Köfte oder anderen Leckereien vom Grill gestärkt hatten, ließen mehr als 150 Kinder bunte Luftballons in den Himmel über Arzberg steigen. „Das Ballonwettfliegen ist für mich der krönende Abschluss eines tollen Festes“, zeigte sich AWOVorsitzender Alexander Wagner begeistert.
Er muss es wissen, hatte er doch selbst 200 Luftballons aufgeblasen. „Es war ein Riesenerfolg, den wir
als AWO nächstes Jahr auf alle Fälle wiederholen werden!“ Möglich gemacht
hat dieses Fest die Unterstützung durch die Initiative „Demokratie leben!“ und viele Sponsoren aus
der Geschäftswelt der Stadt Arzberg und der Umgebung, heißt es in einer
Mitteilung der Stadt Arzberg. Jetzt ist das AWO-Team gespannt, welcher Luftballon am weitesten geflogen ist. Auf die Sieger warten tolle Preise.